Blog

08.12.2016

BHKW-Infotage für WEG – 700 Interessierte waren schon da!

Sieben Städte, Sieben Infotage, 700 Besucherinnen und Besucher: das ist die Bilanz der BHKW-Infotage für Wohneigentümergemeinschaften. Die Kraft-Wärme-Kopplung trifft offensichtlich einen Nerv der Zeit.

Und das aus gutem Grund, wie Umweltminister Franz Untersteller im Veranstaltungsflyer deutlich macht:
„Gerade für die vielen Wohneigentümergemeinschaften bietet der Einsatz einer hocheffizienten KWK-Anlage eine interessante und effiziente Möglichkeit, Strom und Wärme zu erzeugen und die Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zu erfüllen. Zudem lassen sich KWK-Anlagen gerade in größeren Wohngebäuden durchaus wirtschaftlich betreiben.“


Bei der Umsetzung gibt es jedoch vieles zu beachten, deshalb gab es in 2015 und 2016 die Infotage in Freiburg, Reutlingen und Ravensburg sowie in Heidelberg, Offenburg, Stuttgart und Ulm zu diesem Thema. Dabei ging es um organisatorische, rechtliche und finanzielle Fragen, die insbesondere WEG betreffen. Die Expertinnen und Experten führten das Publikum in ihren Vorträgen sehr praxisnah an die Technologie der BHKW und ihren gesellschaftlichen Kontext heran.


Für den Umweltminister spielt die Kraft-Wärme-Kopplung wegen ihrer CO2-Bilanz und ihrer Flexibilität hinsichtlich Größe und Einsatzart eine „Schlüsselrolle in einem nachhaltigen Energiesystem der Zukunft“. Der Erfolg der BHKW-Infotage ist deshalb auch ein ermutigendes Zeichen für die Energiewende. Organisiert hat sie die Energieagentur Regio Freiburg im Auftrag des Umweltministeriums.