Die WEG-Foren und Workshops 2015: Ein Rückblick

Das Kalenderjahr 2015 verzeichnet insgesamt vier WEG-Veranstaltungen, jeweils zwei WEG-Foren und Workshops. Sie waren abwechslungsreich gestaltet: Vorträge, individuelle Beratung, Diskussionsrunden und Rundgänge halfen den rund 450 Teilnehmern den Möglichkeiten, als Wohneigentümergemeinschaft zu sanieren, näher zu kommen.

Wie schon in den Jahren zuvor erfuhren die regionalen Energieagenturen bei der Veranstaltungsreihe viel Unterstützung seitens Förderer und Partner.

Thematisch orientierten sich die Veranstaltungen an den Interessen der Hauseigentümergemeinschaften. So standen Maßnahmen und Möglichkeiten zur Sanierung (wozu auch die Dämmung zählt) betagter Wohngebäude, aber auch deren Finanzierung und die rechtlichen Rahmenbedingungen einer solchen Sanierung im Vordergrund. Auch 2015 konnten sich die Veranstalter wieder über hochkarätige und kompetente Experten in den einzelnen Gebieten freuen. So referierte Heinz Ullrich Brosziewski über Mieterstrommodelle, Joachim Nitsch erklärte die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung bei der Energiewende und Tina Götsch stellte Angebote der Energieagenturen dafür vor. Über die Gewährleistungsrechte der WEG gegenüber dem Bauträger klärte Dr. Markus Klimsch die Teilnehmer auf, um nur einige Referenten und Themen zu nennen.

Die Energiewende war wie jedes Jahr die treibende Kraft bei den WEG-Veranstaltungen. Sie gibt den entscheidenen Anstoß für innovative Themen in den Vorträgen. In diesem Sinne werden sich auch die WEG-Foren- und Workshops 2016 gestalten.